„2. Kammerkonzert d. Essener Philh.“
Ungarisch für Bläser
Ligeti, Farkas, Dorati, Hamary, Lajtha, Seiber
11.10.2020

Flöte: Susanne Wohlmacher
Klarinette: Tristan von den Driesch
Oboe: Sandra Schumacher
Fagott: Federico Aluffi
Horn: Clara Reichwein

György Ligeti
Sechs Bagatellen für Bläserquintett
Ferenc Farkas
Drei Bagatellen für Flöte, Klarinette und Fagott
András Hamary
"Little red Men's Saint Vitus' Dance" für Bläserquintett
Mátyás Seiber
"Permutazioni a cinque" für Bläserquintett
György Ligeti
Zehn Stücke für Bläserquintett

Die Bläserquintette von György Ligeti sind nicht nur Juwelen ihrer Gattung, sondern auch wegweisende Werke für die Entwicklung der Holzbläsermusik im 20. Jahrhundert. In diesem Kammerkonzert werden sie den Werken der Generation nach Bartók gegenübergestellt - Nachfolgern und Weggefährten des bahnbrechenden Nationalkomponisten, die aus den Quellen der ungarischen Volksmusik geschöpft haben und, jeder auf seine Weise, dieses Erbe im Ausland weiterentwickelten. Ferenc Farkas verbrachte seine Studienjahre in Rom und profitierte lebenslang von der lateinischen Kultur und den Eindrücken der bildenden Kunst. Mátyás Seiber erhielt wegweisende Anregungen aus der Beschäftigung mit dem Jazz. Einen Brückenschlag ins 21. Jahrhundert bildet die Uraufführung des in Deutschland lebenden Ungarn András Hamary, in dessen Musik wiederum die Inspiration durch Ligetis Klangfarben und Kompositionstechnik hörbar ist.
Aufgrund des noch herrschenden, Corona bedingt eingeschränkten Spielbetriebes kann die Veranstaltung leider in der ursprünglich geplanten Fassung nicht stattfinden.
Es wird eine gekürzte, den Corona-Maßnahmen angepasste Fassung an diesem Tag stattfinden.
(Theater und Philharmonie Essen)

Termine & Bestellung

Sonntag,
11.10.2020
Philharmonie Essen, RWE Pavillon  |  11.00 Uhr - 13.00 Uhr
2. Kammerkonzert d. Essener Philh.
Konzert  Ligeti, Farkas, Dorati, Hamary, Lajtha, Seiber
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken