Dimitrij Schaad (Hamlet), Ensemble
© Thomas Aurin
„Hamlet“
Schauspiel
William Shakespeare (1564-1616)
Premiere am 9. März 2013

Regie: Jan Klata
Bühne und Kostüme: Justyna Lagowska
Choreografie: Macko Prusak
Dramaturgie: Olaf Kröck

Die Beschuldigung ist ungeheuerlich. Der alte König soll ermordet worden sein und der neue König, sein Bruder, sei der Mörder. Der Sohn des Toten, Prinz Hamlet, erhebt diese Anschuldigung und schwört Rache. Doch der Prinz von Dänemark ist gefangen in einer Welt aus Wahn und Wahrheit. Bedrängt von den Beschwichtigungen des Hofes, der Liebeswerbung Ophelias und den realpolitischen Rechtfertigungen des neuen Königs stellt sich der junge Mann schließlich die alles entscheidende Frage: "To be or not to be?"

William Shakespeares "Hamlet" ist eines der größten Dramen der Geschichte. Es ist ein vielschichtiges Werk, das immer wieder neu erzählt und interpretiert werden muss - und das erste Stück, das der polnische Regisseur Jan Klata zum zweiten Mal inszeniert. Sein erster "Hamlet" wurde in der ehemaligen Leninwerft in Danzig aufgeführt. Jenem Ort, an dem unter Lech Walesa die Revolution gegen die kommunistischen Herrscher Polens begann, die schließlich zum politischen Umbruch führte. Jan Klata hat die gesellschaftlichen und kulturellen Veränderungen Polens selbst miterlebt, weshalb er in seinen Stücken immer wieder zu verorten sucht, was mit einer Gesellschaft passiert, die sich dem Kapitalismus geöffnet hat. So sind Strömungen der Popkultur, des Films, der Musik und nicht zuletzt des Internets maßgebliche Aspekte seiner Inszenierungen.

Jan Klata zählt zu den renommiertesten Regisseuren Polens. Seine Produktionen werden weltweit zu Festivals geladen. In Polen arbeitet er hauptsächlich im Dramatischen Theater Waldenburg, dem Teatr Polski in Breslau und am Stary Theater in Krakau. "Hamlet" ist nach Kafkas "Amerika" und Schillers "Die Räuber" seine dritte Arbeit für das Schauspielhaus Bochum.
(Schauspiel Bochum 2012/13)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken