„Chicago“
Musical

Premiere: 27.02.2021

Musikalische Leitung: Heribert Feckler
Inszenierung: Sandra Wissmann
Bühne: Britta Tönne
Kostüme: Uta Meenen
Choreografie: Seân Stephens
Dramaturgie: Anna Chernomordik
Licht: Patrick Fuchs
Ton: Dirk Lansing

Ein Musical-Vaudeville in zwei Akten | Buch von Fred Ebb und Bob Fosse Musik von John Kander | Liedtexte von Fred Ebb nach dem Theaterstück „Chicago“ von Maurine Dallas Watkins | Deutsch von Erika Gesell und Helmut Baumann | UA 1975

Geschichte: Die Gangsterstadt Chicago unterhält in den 1920er Jahren nicht nur mit Mafia-Geschichten. Die schönen Frauen des Mörderinnen-Flurs im Cook County Gefängnis steigen in der moralfreien Stadt zu schillernden Medienstars auf. Als „Girl Gunners“, dem Jazz und dem Alkohol verfallen, verkauft der gerissene Anwalt Billy Flinn seine Schützlinge der Presse. Die Leser-Sympathien sollen ihre Freilassung erwirken. So ist bisher jede Schönheit dem Galgen entwischt. Darauf hofft auch die junge und kaltblütige Roxie Hart. Sie wartet im Gefängnis auf den Prozess für den Mord an ihrem Liebhaber. Für den kostspieligen Anwalt soll ihr gehörnter Mann aufkommen. Als Mörderin landet Roxie auf den Titelseiten sämtlicher Boulevard-Blätter und bekommt sogar eine zweite Chance auf die große Tanzkarriere in Aussicht gestellt, so wie sie Mitinsassin Velma Kelly hatte. Aber während Kelly mit dem der jungen Nebenbuhlerin um die Position des Publikumslieblings kämpft, stürzt sich die Presse schon auf das nächste sensationelle Blutbad. Für die beiden wird es ernst, als eine Mitinsassin das erste Mal in der Geschichte des Gefängnisses tatsächlich den Gang zum Schafott antreten muss.
Als Maureen Dallace Watkins 1924 die Prozesse der schönen Mörderinnen für den „Chicago Tribune“ abbildet, trägt ihre Darstellung maßgeblich zur Freilassung der Frauen bei. Einige Jahre später verarbeitet sie die spektakulären Fälle in einem Theaterstück, das mit der Musical-Version 1975 zum am längsten laufenden Broadway-Musical avanciert. Am MiR erobern die schwarzen Witwen mit Jazz die Bühne in der Inszenierung von Sandra Wissmann, die bereits mit Cabaret eine frivole Vaudeville-Show des Duos Kander/Ebb nach Gelsenkirchen brachte
(Musiktheater im Revier)

CHICAGO is presented by special arrangement with Samuel French, Inc., New York

Termine & Bestellung

Sonntag,
07.03.2021
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  18.00 Uhr
Chicago
Musical  
Eine Bestellung des Termins ist momentan leider nicht möglich. Für Fragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.

Sonntag,
28.03.2021
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  18.00 Uhr
Chicago
Musical  
Eine Bestellung des Termins ist momentan leider nicht möglich. Für Fragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.

Sonntag,
25.04.2021
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  18.00 Uhr
Chicago
Musical  
Eine Bestellung des Termins ist momentan leider nicht möglich. Für Fragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.

Samstag,
19.06.2021
MiR Großes Haus Gelsenkirchen  |  19.30 Uhr
Chicago
Musical  
Eine Bestellung des Termins ist momentan leider nicht möglich. Für Fragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken