Khanyiso Gwenxane, MiR Dance Company
© Bettina Stoess
„L´Orfeo“
Oper
Claudio Monteverdi
Premiere: 17.10.2020

Musikalische Leitung: Werner Ehrhardt
Konzept & Choreographie: Giuseppe Spota
Inszenierung: Rahel Thiel
Bühne & Kostüm: Rebekka Dornhege Reyes
Puppentheater: Astrid Griesbach
Dramaturgie: Stephan Steinmetz
Licht: Stefan Meik
Ton: Marco Brinkmann

Favola in musica in einem Prolog und fünf Akten von Claudio Monteverdi | Libretto von Alessandro Striggio d. J. | in italienischer Sprache mit deutschen Übertiteln
„L’Orfeo“ ist eine Gemeinschaftsproduktion der Sparten Oper, Tanz und Puppentheater mit den gesamten Ensembles. Giuseppe Spota, Direktor der MiR Dance Company, verwirklicht dieses Gesamtereignis aus Gesang, Tanz und Puppenspiel.

Geschichte: Die erste mustergültige Oper der Weltgeschichte handelt von Orpheus, dem Künstler aus der griechischen Mythologie, der, um seine Interessen durchzusetzen, sich Gehör bei göttlichen Autoritäten verschaffen muss. Ohne eigenes Verschulden verliert er den Mittelpunkt seines Lebens, als seine Gattin bei einem Unfall stirbt. Völlig auf sich allein gestellt, nur begleitet von der Hoffnung, gelingt ihm das Unmögliche, er überwindet den Wächter am Tor zur Unterwelt und gelangt zu seiner Frau ins Reich der Schatten. Sie zur Erde zurückzuführen erweist sich schwieriger: sie kann ihm zwar folgen, aber er darf sich auf keinen Fall nach ihr umdrehen … Ob das gelingen kann?
Giuseppe Spota, Direktor der MiR Dance Company, ist der Künstlerische Leiter dieser spartenübergreifenden Produktion mit den solistischen Ensembles aus Musiktheater, MiR Dance Company und Puppentheater, die das Rennaissancespektakel von Claudio Monteverdi in großes Musiktheater zum Spielzeitbeginn verwandelt – unter Berücksichtigung aller notwendigen Sicherheitsvorkehrungen.
(Musiktheater im Revier)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken