„"Jazz Pott" 2019 an das Essen Jazz Orchestra“
Konzert

22.09.2019

Zum „Pflichttermin für alle anspruchsvollen Jazzfreunde“ erklärte die WAZ/NRZ einen der allerersten Auftritte des Essen Jazz Orchestra (EJO). Das ist vier Jahre her. Mitt-lerweile sind die regelmäßigen Konzerte des EJO in der Casa eine feste Größe im Jazzkalender der Region. Unter Leitung von Tobias Schütte kommen Top-Musikerinnen und - musiker von Rhein und Ruhr in klassischer Bigbandbesetzung zusammen und präsentieren von Mal zu Mal ein neues Programm. Bei „Jazz in Essen“ gaben sie im Februar 2017 mit Gastsolist Robin Eubanks (Posaune) eine Kostprobe ihres internationalen Niveaus. Jetzt legt das EJO sein erstes Album vor: eine Doppel-CD mit bislang unveröffentlichten Kompositionen von Bandleader Tobias Schütte, Bassist Alex Morsey und Posaunist Tobias Wember („Road-works Suite“). Als Anerkennung für seinen unermüdlichen, oft an Selbstausbeutung grenzenden Einsatz, das dabei erreichte hohe Niveau und seine Verdienste um die Jazzszene im Revier wird das Essen Jazz Orchestra jetzt mit dem 22. Essener „Jazz Pott“ ausgezeichnet. Das Preisträgerkonzert ist zugleich Release-Konzert für das Debütalbum.

Besetzung:
Roman Sieweke, Sebastian Gerhartz (Altsax),
Philipp Sauer, Veit Lange (Tenorsax),
Julius van Rhee (Baritonsax),
Gerd Jentzsch, Jonathan Böbel, Philipp Schittek, Tobias Wember (Posaunen),
Heidi Bayer, John-Dennis Renken, Matthias Schwengler, Stephan Struck (Trompeten),
Andreas Wahl (Gitarre),
Hajo Wiesemann (Klavier),
Alex Morsey (Bass),
Hermann Heidenreich, Niklas Walter (Drums)
Leitung: Tobias Schütte

Das „Jazz Pott“-Preisgeld wird gestiftet vom Kabarettisten Hagen Rether.
(Theater und Philharmonie Essen)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken