„Goldmund Quartett "Der Tod und das Mädchen"“
Konzert
Joseph Haydn, Franz Schubert u.a.
10.10. 11:00 Uhr

Goldmund Quartett
Violine: Florian Schötz, Pinchas Adt
Viola: Christoph Vandory
Violoncello: Raphael Paratore
Moderation: Friederike Holm

Joseph Haydn
Streichquartett h-Moll, op. 33 Nr. 1, Hob. III:37
Dmitri Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 8 c-Moll, op. 110
Franz Schubert
Streichquartett Nr. 14 d-Moll, D 810 "Der Tod und das Mädchen"

Die aktuelle CD heißt "Travel Diaries" - Reisetagebücher. Darauf spielt das Goldmund Quartett ausschließlich zeitgenössische Musik. Die eigene Geschichte der Vier begann als Schulfreunde und mündete 2010 mit dem ersten großen gemeinsamen Konzert im Münchner Prinzregententheater in die Professionalität. Die weitere "Reise" bestimmten wesentlich Haydn und Schostakowitsch. Joseph Haydn, dem ersten Großmeister des Streichquartetts, begegnen sie detailverliebt, elegant und leichtfüßig. Bei Dmitri Schostakowitsch kehren die Goldmunds die mehr dunklen Farben, die extremen Kontraste und den sarkastischen Humor hervor. Dazwischen steht Franz Schubert mit dem dramatischen Quartett "Der Tod und das Mädchen". Und auch bei diesem bekannten Werk greift das Motto der Vier: "Wir gehen jedes Stück mit frischen Ohren an."

Im Anschluss findet ein Künstlergespräch statt.
(Theater und Philharmonie Essen)

Gefördert vom Freundeskreis Theater und Philharmonie Essen e.V und von der Bank im Bistum Essen eG

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken