„Anna Vinnitskaya“
Piano Recital
J. Brahms, J. Haydn, H. Skrjabin, M. Ravel
08.12.2020

Klavier: Anna Vinnitskaya

Johannes Brahms
Vier Balladen, op. 10
Joseph Haydn
Sonate D-Dur, Hob. XVI:14
Alexander Skrjabin
24 Préludes, op. 11
Maurice Ravel
"Valses nobles et sentimentales"

Leonard Bernstein sagte einmal, wenn man überlegen müsse, ob man ein Musiker sein wolle oder nicht, sei man im Grunde keiner. Anna Vinnitskaya kamen da jedoch nie Zweifel. In Rostov am Don brachte Sergej Ossipienko ihr bei, wie man dem Flügel die schönsten Farben entlockt. "Er hat mir diese vielen verschiedenen Anschlagsarten gezeigt mit dem Ziel, das ‚Schlaginstrument' Klavier zum Singen zu bringen." Mit 18 Jahren dann kam Vinnitskaya nach Deutschland. "Die ersten zwei Jahre waren die schwierigsten meines Lebens." Sie wollte schon ihrem Heimweh nach Russland nachgeben, da begegnete sie ihrem Mentor und Lehrer Evgeni Koroliov, der ihr neue musikalische Horizonte eröffnete. Seitdem gilt Anna Vinnitskaya am Klavier als Poetin mit Pranke. Brahms liebt sie, seit ihrer Jugend. Und Skrjabins harmonisch streng geordnetes op. 11 wird sie in ihrem Recital vollständig aufführen.
(Theater und Philharmonie Essen)
Konzert ohne Pause

Termine & Bestellung

Dienstag,
08.12.2020
Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal  |  20.00 Uhr - 21.30 Uhr
Anna Vinnitskaya
Konzert  J. Brahms, J. Haydn, H. Skrjabin, M. Ravel
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken