„"Von Bach bis Brahem" Berlin Oriental Quartet“
Sounds of Heimat

20.09.2020

Berlin Oriental Quartet
Oud: Wassim Mukdad
Violine: Alexey Kochetkov
Kontrabass: Or Rozenfeld
Perkussion: Peter Kuhnsch

Die Berlin Oriental Group, hervorgegangen aus der Verschmelzung verschiedenster Kulturen, spielt arabisch-orientale Rhythmen gepaart mit mediterranen Melodien. Die Stadt Berlin stand Pate für die Namenswahl des Ensembles - nicht nur, weil einige der Musiker sich hier zu Hause fühlen, sondern weil sie das repräsentiert, was musikalisch ausgedrückt werden soll: In einer Stadt, die einst in Ost und West geteilt war, steht das Berlin Oriental Quartet für das positive Resultat von Multikulturalismus und die Überwindung von imaginären Grenzen. Das Quartett ist ein neues, multikulturelles Ensemble, das sich zum Ziel setzt, die arabisch-orientalische Musik durch den Spiegel der Stadt Berlin zu beobachten. In seinen Programmen präsentiert es elektronische Bearbeitungen von traditionellen arabischen Liedern sowie orientalisierte Versionen der bekannten europäischen Klassik. Damit wird versucht, einen interkulturellen Dialog zu schaffen und Publikum sowohl mit östlichem als auch mit westlichem Hintergrund anzusprechen.
(Theater und Philharmonie Essen)


Gefördert von der Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken