„Dover Quartet“
Konzert
W. A. Mozart, D. Schostakowitsch, J. Brahms
23.01.2020

Dover Quartet:
Joel Link, Violine
Bryan Lee, Violine
Milena Pajaro-van de Stadt, Viola
Camden Shaw, Violoncello

Wolfgang Amadeus Mozart
Adagio und Fuge c-Moll für Streicher, KV 546
Dmitri Schostakowitsch
Streichquartett Nr. 9 Es-Dur, op. 117
Johannes Brahms
Streichquartett B-Dur, op. 67

Als das mehrfach preisgekrönte Dover Quartet in der vergangenen Spielzeit erstmals in der Philharmonie Essen auftrat, hinterließ es einen äußerst nachhaltigen Eindruck. Auch in der Saison 2019/2020 kommt das hiesige Publikum in den Genuss, das Quartett zu erleben. 2008 haben sich die damaligen Studenten des Curtis Institute of Music in Philadelphia gegründet. Das verrät – versteckt – auch der Name: Benannt haben sich die vier Musiker nach dem Stück „Dover Beach“ von Samuel Barber, und dieser war einer der bekanntesten Schüler am Curtis Institute. Seit ihrem Sieg 2013 beim internati-onalen Quartettwettbewerb im kanadischen Banff ist ein regelrechter Hype um das Dover Quartet entbrannt. Sein Name steht inzwischen für jugendlichen Enthusiasmus, kreative Virtuosität und ausdrucksstarkes Spiel.
(Theater und Philharmonie Essen)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken