„Tigran Hamasyan“
Solo mit Ambrose Akinmusire

25.11.2019

Tigran Hamasyan, Klavier
Ambrose Akinmusire, Trompete

Als Tigran Hamasyan 2004, gerade mal 17-jährig, in Bochum sein Deutschland-Debüt gab, da war der Jubel groß. Seine bunte Mischung aus armenischer Folkore und modernem Jazz lobte die WAZ damals als „jugendlich frisch, doch verblüffend reif“. Seither hat sich der mittlerweile in New York lebende Armenier zu einem der interessantesten Pianisten seiner Generation weiterentwickelt, was er nun mit dem fünf Jahre älteren Ambrose Akinmusire in delikaten Zwiegesprächen demonstrieren wird. Heimischen Jazzfans ist der vielgefragte US-Trompeter kein Unbekannter, setzte er doch bereits 2017 neben Wolfgang Muthspiel filigrane Duftmarken mit dunkel-verschatteter, intensiver Klangfärbung. Seine melancholischen Lines garantieren zusammen mit Hamasyans poetisch-zupackender Pianistik ein entrückendes Hörerlebnis voller Wärme und Schönheit.
(Theater und Philharmonie Essen)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken