„Spark "On the Dancefloor"“
Konzert
W. A. Mozart, M. Ravel, G. Gershwin, C. Porter u.a
20. Oktober 2019

Spark:
Andrea Ritter, Blockflöten
Daniel Koschitzki, Blockflöten und Melodica
Stefan Balazsovics, Violine und Viola
Victor Plumettaz, Violoncello
Christian Fritz, Klavier
Werke von Wolfgang Amadeus Mozart, Maurice Ravel, George Gershwin, Cole Porter, Sebastian Bartmann, ABBA u. a.

Wenn Mozarts Don Giovanni keine Frauen verführt, sondern zu Minimal-Klängen in der Club-Lounge tanzt, steckt ein besonderes Ensemble dahinter. „Spark“ – das heißt Funke. Ein passender Name für die preisgekrönte Crossover-Formation. Schon seit 2007 versteht sie es, mit mitreißenden Konzerten zwischen Rock und Kammermusik die Klassikwelt in Brand zu setzen. Und das ausgerechnet mit der Blockflöte! Andrea Ritter und Daniel Koschitzki haben Spark aus einer Verlegenheit heraus gegründet. „Als Blockflötist muss man sich was überlegen, wenn man nach dem Studium nicht nur im Alte-Musik-Ensemble spielen will“, sagt Andrea Ritter. In ihren Auftritten kreuzt Spark Klassik mit Electro-Sounds, Minimal Music, Ambient oder Avantgarde. In ihrem Programm „On the Dancefloor“ huldigt Spark Mozart und macht dem Publikum Beine mit neuem Techno von Sebastian Bartmann.
(Theater und Philharmonie Essen)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken