„Dorothee Oberlinger“
Harmonie Universelle
Vivaldi, Corelli, J. S. Bach u. a.

Barocke Flötenkonzerte

Blockflöte: Dorothee Oberlinger
Violine, Leitung: Florian Deuter, Mónica Waisman
Harmonie Universelle

Arcangelo Corelli
Concerto grosso D-Dur, op. 6 Nr. 4

Domenico Sarri
Concerto IX a-Moll für Blockflöte, Streicher und Basso continuo

Francesco Geminiani
"La Follia" (nach Arcangelo Corelli, op. 5)

Antonio Vivaldi
Concerto C-Dur für Flautino, Streicher und Basso continuo, RV 444

Georg Philipp Telemann
Konzert C-Dur, TWV 51:C1

Johann Sebastian Bach
"Brandenburgisches Konzert" Nr. 4 G-Dur, BWV 1049

"Ist Blockflöte nicht ein einfaches Instrument? Das denkt man! Aber am Klavier kriegt man auch schnell den ersten Ton heraus." Dorothee Oberlinger, die "Königin der Blockflöte", muss beständig gegen das maue Image ihres Instrumentes argumentieren. Dabei kann der Klang einer Flöte so viele Facetten besitzen! Wer es nicht glaubt, sollte sich von diesem berückenden Kerzenschein-Konzert eines Besseren belehren lassen. Unter den Werken, die sie als "Telemann-Botschafterin" 2017 ausgewählt hat, ist selbstverständlich auch eines dieses stilistisch so vielfältigen Komponisten. Das Ensemble Harmonie Universelle erkundet mit Oberlinger leidenschaftlich und virtuos Seltenheiten wie das Concerto von Domenico Sarri. Geigerin Mónica Waisman lässt aber auch Bekannteres nicht zu kurz kommen: "Ich persönlich werde nie müde, Bachs ‚Brandenburgische Konzerte' zu spielen. Das ist herrliche Musik."
(Theater und Philharmonie Essen)

Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken