„Hille Perl / Ensemble Polyharmonique“
Passionsmusik zum Karfreitag
Peranda, Lotti, Draghi

Ensemble Polyharmonique
Alexander Schneider
Primus inter pares
Sirius Viols
Viola da Gamba: Hille Perl

Marco Giuseppe Peranda
"Missa brevis" a-Moll
Giovanni Legrenzi
"Adoramus te"
Antonio Lotti
"Miserere" C-Dur
Giovanni Legrenzi
"Cum invocarem"
Antonio Draghi
Sinfonia di "Il dono della vita eterna"
Agostino Steffani
"Stabat Mater"

Seit geraumer Zeit schon beehrt die feinsinnige deutsche Gambistin Hille Perl die Philharmonie Essen. Einmal mehr ist sie nun zu Gast mit den Sirius Viols, einer Formation, in der sich zu außergewöhnlichen Projekten hauptsächlich Gambistinnen und Gambisten unter der "Nicht-Leitung" der Virtuosin zusammenfinden. Nun treffen sie mit dem noch jungen Ensemble Polyharmonique, das sich aus Mitgliedern des Collegium Vocale Gent formiert, auf eine Gruppe ausgezeichneter Vokalkünstler, die sich ebenfalls mit stupender Stilsicherheit den Werken der sogenannten Alten Musik verschrieben haben. Gemeinsam präsentieren die beiden meisterhaften Künstlergruppen - dem karfreitäglichen Konzerttermin angemessen - betörend schöne geistliche Werke des Barock, wie das den Schmerz Mariens über ihren gekreuzigten Sohn in Musik gießende "Stabat Mater" von Agostino Steffani.
(Theater und Philharmonie Essen)


Momentan sind leider keine Termine zu diesem Werk in unserer Datenbank hinterlegt.
Für spezielle Terminanfragen wenden Sie sich bitte an unser Service-Team.


 DruckenDrucken