Rembrandt (Harmensz. van Rijn), Gelehrter im Studierzimmer, 1634, oel auf Leinwand, Nationalgalerie
© Wallraf Richartz Museum
„Inside Rembrandt“

Meister, Virtuose, Genie oder Star - die Synonyme für Rembrandt sind so vielfältig wie seine Kunst, die die Menschen weltweit begeistert. Aber warum ist das so? Dieser Frage geht das Wallraf-Richartz-Museum im Winter 2019/20 mit einer großen Sonderausstellung nach: "Inside Rembrandt - 1606-1669" ist eine Hommage an den Maler zu seinem 350. Todestag (gest. 4. Oktober 1669 in Amsterdam). Sie taucht ein in die Welt des Niederländers und erzählt bildgewaltig von einem dramatischen Künstlerleben zwischen Tragödie und Komödie. Dazu zeigt das Wallraf neben eigenen Rembrandt-Werken auch hochkarätige Leihgaben aus zahlreichen internationalen Häusern. So schickt die traditionsreiche Prager Nationalgalerie ihr faszinierendes Gemälde ?Der Gelehrte im Studierzimmer? erst zum zweiten Mal auf eine Reise ins Ausland. Um den Kosmos Rembrandt in all seinen Facetten aufleben zu lassen, präsentiert die Ausstellung auch ausgesuchte Arbeiten seiner Zeitgenossen und Schüler wie Jan Lievens, Govert Flinck und Ferdinand Bol. "Inside Rembrandt" läuft vom 1. November 2019 bis zum 1. März 2020 in Köln und ist eine Kooperation zwischen dem Wallraf-Richartz-Museum und der Nationalgalerie Prag.
(Wallraf Richartz Museum)

Nach dem Museumsbesuch geht es zu Kaffee und Kuchen zum "Cafe Eigel" zum Austausch über das Gesehene.
Rückfahrt um ca. 16:00 Uhr


Info vom 22.12.2019

weiter  weitere Informationen |  top  zurück  |  top   Newsarchiv |  top nach oben

Drucken