Segelboote am Strand von Les Saints-Maries-de-la-Mer, Vincent van Gogh
© LWL - Museum für Kunst und Kultur
„Turner in Münster“

Die Ausstellung des bedeutendsten britischen Landschaftsmalers der Romantik stellt die Reisen Joseph Mallord William Turners (1775-1851) in die Schweiz und nach Italien, seine Begegnung mit den Alpen und der arkadischen Landschaft Italiens in den Fokus. Zudem wird der Bogen von den künstlerischen Anfängen an der Royal Academy bis zu den Arbeiten des Spätwerks gespannt, die in ihrer einzigartigen Verbindung von Licht und Farbe von der stilistischen Freiheit des Künstlers zeugen und auch heute noch durch ihre Modernität bestechen. Das Meer ist eines der zentralen Themen im Werk von Turner, das er in "Seestücken" fortlaufend bearbeitet. Immer ist das Meer Gegenstand einer eindringlichen, manchmal dramatischen Erzählung, die die Betrachtenden mit der Urgewalt der Elemente und ihren todbringenden Kräften konfrontiert.
Die Ausstellung ist eine Kooperation mit der Tate, London.
(LWL-Museum, Münster)

Nach dem Museumsbesuch geht es zu Kaffee und Kuchen zu ?Nahrups Hof? zum Austausch über das Gesehene.


Info vom 06.11.2019

weiter  weitere Informationen |  top  zurück  |  top   Newsarchiv |  top nach oben

Drucken