Cookie Consent by Free Privacy Policy Generator website Händel - Concerto Grosso | Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal | Theatergemeinde metropole ruhr | Ihr Weg zur Kultur

Händel - Concerto Grosso

Konzert zur Einweihung der neuen Truhenorgel

Konzert | Johann Sebastian Bach, Georg Frieddrich Händel ... | Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal

Evelyn Ziegler, Sopran | Udo Mertens, Flöte | Carola Seibt, Violine
Sarah Koenen, Violine | Sebastian Bürger, Viola | Roland Schwark, Violoncello
Thomas Pauschert, Truhenorgel | Wolfgang Kläsener, Orgel

Johann Pachelbel
„Was Gott tut, das ist wohlgetan“ – Choral mit neun Partiten
Johann Sebastian Bach
„Concerto a due cembali“ C-Dur für Truhenorgel und große Orgel,
BWV 1061a
Lodovico Grossi da Viadana
„Sinfonie musicali“ für zwei Orgeln (Auswahl)
Georg Friedrich Händel
Concerto g-Moll, op. 4 Nr. 1, HWV 289
Wolfgang Amadeus Mozart
Andante F-Dur „für eine Walze in eine kleine Orgel“, KV 616
Wolfgang Amadeus Mozart
Kirchensonate Nr. 17 C-Dur, KV 336
Johann Sebastian Bach
Triosonate G-Dur, BWV 1039

Seit seiner Meisterprüfung Mitte der 1980er Jahre gehört Friedrich Lieb zu den namhaftesten Orgelbauern. Seine Spezialität sind große Kirchenorgeln – sowie die wesentlich kleiner dimensionierte Truhenorgel, die vor allem Chöre, Solisten sowie kleinere Ensembles begleitet. Solch eine Truhenorgel aus der Werkstatt Friedrich Liebs erklingt ab sofort auch in der Philharmonie Essen. Zur musikalischen Einweihung dieses Instruments hat der philharmonische Orgelkustos Wolfgang Kläsener handverlesene befreundete Musiker*innen eingeladen. Dazu gehören etwa der Organist Thomas Pauschert sowie die Violinistin Carola Seibt (Wuppertaler Sinfoniker). Anhand von barocken Concerti, Arien sowie kleineren Stücken von Pachelbel und Mozart feiert man nun die facettenreichen Möglichkeiten der neuen Truhenorgel. Und bei einem Bach-Concerto kommt es gar zu einem Dialog mit der großen Kuhn-Orgel.
(Theater und Philharmonie Essen)

Philharmonie Essen, Alfried Krupp Saal

Huyssenallee 53
45128 Essen

Haltestelle Philharmonie/Saalbau: U 11; Straßenbahn 101, 107, NE 8, 13
Haltestelle Aalto-Theater: Straßenbahn 105, 106; Niederflurbus 145, 146, 154, 155, 193; NE 6
Die Eintrittskarte berechtigt am Tag der Aufführung zur kostenlosen Hin- und Rückfahrt im gesamten VRR.

Was suchen Sie?

Sie suchen eine bestimmte Veranstaltung?

Sie suchen bestimmte Angebote der Theatergemeinde metropole ruhr

Möchten Sie die ganze Seite durchsuchen?