Dietmar Bär (Er), Bettina Engelhardt (Sie)
© Diana Küster
„Gift. Eine Ehegeschichte“
Schauspiel
Lot Vekemans (geb. 1965)
Premiere am 14. März 2015

Regie: Heike M. Götze

Wir hoffen, dass die Ehe ein sicheres und starkes Gebäude ist, das uns Halt gibt in den Stürmen des Lebens. Doch wenn der Wind allzu kalt wird, kann dieses Gebäude einstürzen wie ein Kartenhaus. Genau diese traurige Erfahrung macht ein Ehepaar: Nicht zusammen ausgehalten haben sie es, als ihr Sohn starb. So groß war der Schmerz, zu hilflos waren sie angesichts der Tragödie. Nun sehen sie sich nach zehn Jahren auf dem Friedhof wieder. Sie warten allein in einer kalten Halle auf die Friedhofsangestellten, die das Grab umbetten müssen, weil Gift im Boden gefunden wurde, und sie warten lange. Zu lange, um zu schweigen, und dann gibt ein Wort das andere. Man kennt sich immer noch, weiß, wie viele Schokoladenriegel der andere gerne isst und entdeckt die kleinsten Veränderungen. Was als unsichere, hilflose Konversation mit unfreiwillig komischen Momenten beginnt, wird zu einem Gespräch und einer echten Begegnung. Sie blicken zurück auf das, was war, versuchen zu sagen, was unsagbar ist. „Mit ihrem wunderbaren Dialog über zwei Menschen, die erst ein Kind verloren haben, dann sich selbst und dann einander, trifft Vekemans direkt ins Herz“, heißt es in der Jurybegründung für den niederländischen Taalunie Toneelschrijfprijs, den die Autorin 2010 für ihr Stück erhielt.


Heike M. Götze (*1978) inszenierte am Schauspielhaus Bochum die Uraufführung „Mutter Kramers Fahrt zur Gnade“ von Christoph Nußbaumeder und Dirk Lauckes „alter ford escort dunkelblau“. Ihre 2013 in Hannover entstandene Uraufführung von Katja Brunners Stück „Von den Beinen zu kurz“ wurde 2013 zu den Mülheimer Theatertagen eingeladen. Sie erhielt 2008 den Preis des Körber Studio Junge Regie und wurde 2011 zum Festival Radikal Jung eingeladen.
(Schauspiel Bochum 2014/15)

Termine & Bestellung

Mittwoch,
28.02.2018
Kammerspiele Bochum  |  19.30 Uhr - 21.00 Uhr
Gift. Eine Ehegeschichte
Schauspiel  Lot Vekemans (geb. 1965)
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.

Donnerstag,
22.03.2018
Kammerspiele Bochum  |  20.00 Uhr - 21.30 Uhr
Gift. Eine Ehegeschichte
Schauspiel  Lot Vekemans (geb. 1965)
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken