„Pension Schöller“
Komödie
Carl Laufs und Wilhelm Jacoby
Premiere am 23. März 2018

Regie: Martin Laberenz
Dramaturgie: Meike Sasse

Philipp Klapproth hat eine geniale Geschäftsidee: Er möchte eine Heilanstalt für Verrückte eröffnen! Mentale Zipperlein gibt es heutzutage wie Sand am Meer und der Wahnsinn ist ein aufsteigender Trend. Ergo – Nerven haben Zukunft, da steckt Geld drin. Weil ein seriöser Investor natürlich erstmal recherchiert, und das am besten vor Ort, kommt Klapproths Neffe Alfred ins Spiel. Alfred will sich als Fotograf selbstständig machen, doch fehlt ihm das nötige Kleingeld. Das wiederum erhofft er sich von Klapproth. Schnell wird man sich einig: Alfred soll dem Onkel Zutritt zu einer echten Psychiatrie verschaffen und bekommt dafür seinen Traum finanziert.

Der Neffe, unter Druck, erklärt die Gaststube der Pension Schöller zur geschlossenen Anstalt – in der Hoffnung, die extrovertierten Pensionsgäste erscheinen für den Schwindel verrückt genug. Klapproth kommt dort voll auf seine Kosten: Er trifft einen Weltreisenden, der schon alles alles alles erlebt hat, einen Major a.D., mit dem jede Unterhaltung einer Schlacht gleichkommt, eine Schriftstellerin, die mit allem, was sie tut, weit über’s Ziel hinausschießt, einen Schauspieler mit Sprachfehler und die Familie Schöller selbst. Eines ist sicher, hier sind wirklich alle zur falschen Zeit am falschen Ort. Zum Glück ist das nicht Deutschland, sondern nur eine deutsche Komödie. Im wilden Durcheinander um normale Verrückte und verrückte Normale weiß am Ende keiner mehr, was gespielt wird...

Wie fühlen Sie sich eigentlich?

Martin Laberenz (*1982) wechselte von einem abgebrochenen Literaturstudium direkt in die Praxis. Er assistierte bei Jürgen Kruse und stand bei René Pollesch selbst auf der Bühne. Dramatische Konflikte treibt er so sehr auf die Spitze, dass er die Schauspieler*innen und ihre Figuren in eine wilde Anarchie treibt, manchmal bis an den Rand des Wahnsinns.
(Theater Oberhausen 2017/18)

Termine & Bestellung

Sonntag,
13.05.2018
Theater Oberhausen  |  18.00 Uhr
Pension Schöller
Komödie  Carl Laufs und Wilhelm Jacoby
Für Preisangaben zu den einzelnen Terminen
loggen Sie sich bitte ein.


 DruckenDrucken